Lory-Anlass: Tote Sachen – lebendige Geschichten

Mittwoch, 16. September 2020, 19-21 Uhr

Was haben eine Kaviardose, ein Gebärstuhl und eine Abstinenzler-Fahne gemeinsam? Nicht viel. Ausser, dass sie in der Sammlung des Historischen Museums Luzern gelandet sind. Und dass hinter jedem dieser vermeintlich toten Objekte eine komplexe Luzerner Geschichte steckt.

Studierende der Kulturwissenschaften der Universität Luzern haben sich im Historischen Museum auf die Suche nach Sammlungsobjekten gemacht und diese wiederbelebt. Was dabei herausgekommen ist, präsentieren sie am LORY-Abend.

 

Programm

19:00 Uhr  Begrüssung

19:15 Uhr  Studierende präsentieren Sammlungsobjekte, Kurzvorträge

20:30 Uhr  Apéro

Moderation: Sibylle Gerber und Marisa Sigrist

Der Eintritt ist frei.

Anmeldung ist erwünscht unter: https://historischesmuseum.lu.ch/Veranstaltungskalender