Im Cabinet. Et in Lucerna Ego – Hans-Peter Litscher

03.12.2015 – 16.10.2016

Der 1955 in Stans geborene und in Luzern aufgewachsene Hans-Peter Litscher hat sich früh nach Paris aufgemacht und sich dem Theater und dem Film verschrieben. Heute arbeitet er neben freien Projekten insbesondere für die Wiener Festwochen. Doch seine Interessen umfassen die verschiedensten Ausdrucksformen. So sind seine Projekte immer Aufführung, Ausstellung und Performance zugleich.
Litscher ist ein Geschichtensammler und Geschichtenerzähler, wobei seine persönlichen Begegnungen den Kern seiner Projekte ausmachen. In ihnen verbinden sich Faktisches und Mögliches, Geschichten werden zu Geschichte.
In acht «Cabinets» im Foyer des Historischen Museums fügen sich Dokumente, Fotografien und Objekte zu Erzählungen über Begegnungen mit Marcel Duchamp, Orson Welles, Timothy Leary, Max von Moos und anderen zusammen.

Begleitprogramm

Gespräch

Mittwoch, 13. April 2016, 18 Uhr
Hans-Peter Litscher im Gespräch mit
Prof. Dr. Valentin Groebner, Historiker, Universität Luzern

Finissage

Sonntag, 16. Oktober 2016, 11 Uhr
Sang & Klang von Andres Bosshard, Musiker, Zürich

Weitere Projekte

Während des ganzen Jahres 2016 finden weitere Projekte von Hans-Peter Litscher in Luzern statt, u. a. mit ZHB Luzern, Musikbibliothek HSLU, Design & Kunst HSLU, sic! Elephanthouse, Kulturmagazin 041.